Editorial Ein besonderes Paar

Ein besonderes Paar

Es gibt Kombinationen, die sind einfach unschlagbar: zum Beispiel blauer Himmel und die Nordsee an einem freien Tag. Oder Kevin Spacey und Robin Wright in „House of Cards“. Und dann natürlich Steak und Pommes frites. Am nachhaltigsten haben das die Franzosen verstanden. Es gibt kaum ein Lokal, kein Bistro, keinen Landgasthof, in dem „Steak frites“ nicht auf der Karte stehen.
Das ist zwar oft nicht perfekt zubereitet, das Fleisch ein viel zu dünnes Entrecôte, die Fritten zu salzig ‒ aber für ein schnelles Mittagessen lohnt es allemal.

Richtig glücklich machen kann einen die Kombination, wenn beide Teile qualitativ auf die Spitze getrieben werden. Wenn das Steak ein gut gereiftes T-Bone ist oder ein Onglet, sehr heiß angegrillt, saftig in der Mitte und kräftig im Geschmack. Und die Pommes dick, kross und heiß sind, von einer festkochenden Kartoffel stammen und liebevoll zweimal frittiert wurden.

Logisch, dass wir uns bei BEEF! einmal mit dieser einmaligen kulinarischen Kombination beschäftigen mussten. Dass wir andere Pommes machen, neue Rezepte entwickeln, mit dem Frittierfett experimentieren. Dass wir ungewöhnliche Cuts zubereiten, anders würzen, mal grillen, mal braten ‒ und alles neu zusammenstellen. Wir haben uns sogar an Thunfisch, Hack und Pulpo versucht. Die Rezeptstrecke, die dabei entstanden ist, ist optisch und geschmacklich ein Traum. Acht Kombinationen, die Ihren Gaumen rocken werden.
Vielleicht sollten Sie mal wieder Ihre Freunde zum Essen einladen!

Wie gefällt Ihnen diese BEEF!-Ausgabe? Bitte schreiben Sie mir an spielhagen@beef.de oder über facebook.com/beef.de, oder twittern Sie @JanSpielhagen